BTTB - Back To The Basics

BTTB-Schedule 11/2018

   BTTB - Back To The Basics
01.11.   BTTB - Back To The Basics
08.11.   BTTB - Back To The Basics
15.11.   BTTB - Back To The Basics
22.11.   BTTB - Back To The Basics
24.11.   BTTB - Back To The Basics
29.11.   BTTB - Back To The Basics
  
Parties
03.11.   Party: Dub Pub WobWob! Takeover
10.11.   Party: WobWob! presents: Sully.
30.11.   Party: TiefFrequenzFestival 2018 in Darmstadt.
  
ältere Monatsprogramme
Vom 16. bis 25. September kann man ByteFM in Hamburg per UKW 91,7 MHz empfangen - tgl von 5 bis 21 Uhr



 Do, 01.11.2018  
 21-22 Uhr  
ByteFM  
BTTB - Back To The Basics
 Silkie - Dont D J For Free .jpg
"Don't DJ For Free" heißt die neue Maxi von Silkie - und tatsächlich ist das ein Rat, den man gerade jungen DJs immer wieder geben muss. Viel zu viele Bars lassen DJs ohne Gage spielen - oder wenn sie doch was bekommen, dann oft weniger als alle anderen, die in der Bar arbeiten. Seit Jahrzehnten ist das so, und immer wieder finden sich ambitionierte DJs, die sich gerne ausnutzen lassen, einfach weil sie nicht wissen, wo sie sonst auflegen sollen. Oder weil sie Erfahrung sammeln wollen.

Andererseits ist das beim Radio ja kaum anders: Auch bei ByteFM werden die Moderatoren der sogenannten Autorensendungen immer noch nicht bezahlt. Damit sich das ändert, solltet ihr jetzt sofort Mitglied im Verein Freunde von ByteFM werden. Nach aktuellem Stand brauchen wir keine 500 Mitglieder mehr, um endlich auch Moderatoren bezahlen zu können. Der Countdown läuft.



Tracklisting:
Pholo - "Boy" (Liquid Ritual 2018)
M!NGO - "26 Grand" (Vibe.Digital 2018)
Sorsari - "Flayed" (Vibe.Digital 2018)
Argo - "Keje" (Artikal 2018)
Taiko - "Wings" (Subaltern 2018)
Ternion Sound - "The Chamber" (Artikal 2018)
Sub Basics - "Oracle" (CNCPT Collective 2018)
Sorsari - "Patterns" (Vibe.Digital 2018)
Sorsari - "Dreamers" (Vibe.Digital 2018)
Ghetts - "Caution" (GIIG 2018)
Argo - "Daredevil" (Artikal 2018)
TMSV - "Maniac Mansion" (InnaMind 2018)
TMSV - "Temple" (InnaMind 2018)
Taiko - "Raid" (Subaltern 2018)
Hebbe - "Watch Out (Enigma Dubz Remix)" (Duploc 2018)
Dayzero - "Looming Shadow" (Deep Dark & Dangerous 2018)
De-Tü - "Sippin'" (White Peach 2018)
Ternion Sound - "Nicky P" (Artikal 2018)
D-Operation Drop - "Fried Chicken" (Circle Vision 2018)
Silkie - "Rhythm Junkie" (Pretty Weird 2018)

 Sa, 03.11.2018  
 22-06 Uhr  
Party  
Party: Dub Pub WobWob! Takeover

WobWob!

WobWob! Takeover im Dub Pub.
im Musikclub Session in Bonn

Der WobMob spielt in Bonn - und das schönste: Echolab sind auch am Start!! Für die ganz alten Headz: Echolab haben für uns in den ersten Jahren regelmäßig die Visuals gemacht. Wir freuen uns sehr auf das Wiedersehen!

Support Your Local Bass!

Weitere Infos unter www.wobwob.net und im Facebook-Event.


 Do, 08.11.2018  
 21-22 Uhr  
ByteFM  
BTTB - Back To The Basics
 V A - Blunted Breaks Vol 1 L P .jpg
"This Is Footwork" sagt EQ Why als und remixt Childish Gambino mit 160 Beats pro Minute. Und nicht nur den, sondern auch einen Klassiker der Dramatics hat er sich zur Brust genommen. Aber bevor wir diese beiden Tunes hören, gibt es ein wenig #wave u.a. von Kareful, sowie mehr Musik von ManonMars vom Young Echo Collective aus Bristol. Zum Ende der Sendung ganz viel Bass-Musik, u.a. aus der neuen Astrophonica-Compilation "Gradients Vol. 2", zusammengestellt von Fracture, sowie noch mehr Bass aus Detroit, Ulm und China.



Tracklisting:
ManonMars - "Luv" (Young Echo 2018)
ManonMars - "Billin'" (Young Echo 2018)
Ital Tek - "Bodied" (Planet Mu 2018)
ManonMars - "Jessica" (Young Echo 2018)
CHVRN - "Silver Dream" (Free Toons 2018)
Spoze + Kareful - "Runnin" (Liquid Ritual 2018)
Otik - "Latex" (Keysound 2018)
Om Unit + Rider Shafique - "Nothing (Sorrow Remix)" (Cosmic Bridge 2018)
Bukkha - "War Flute 3" (No Info 2018)
EQ Why - "Rain" (Equalized 2018)
EQ Why - "This Is Footwork" (Free Toons 2018)
Fracture + Neptune - "Chal Dub" (Astrophonica 2018)
Detroit's Filthiest - "Clap Back" (Defrostatica 2018)
Taso + Fracture - "Lose You" (Astrophonica 2018)
Detroit's Filthiest - "Secret Sauce (BSN Posse Salsa Secreta Remix)" (Defrostatica 2018)
A$AP Rocky + Skepta - "Praise The Lord (Da Shine)" (RCA 2018)
Preacha - "Chasing Dreams (DJ Madd Remix)" (Nice Up 2018)
Z:Anchor - "Human State" (TCFTC 2018)
Crypticz - "Inner One Dub" (Cosmic Bridge 2018)
3asic + LJC - "? (Yong)" (Vibe.Digital 2018)
Sonic - "00000005_dubwise_selection-v12" (Western Lore 2018)

 Sa, 10.11.2018  
 22:59-06 Uhr  
Party  
Party: WobWob! presents: Sully.

WobWob!

WobWob! Presents: Sully.
#jungle // UK

May contain #bass, #dubstep and #jungle.

Support Your Local Bass!

Weitere Infos unter www.wobwob.net


 Do, 15.11.2018  
 21-22 Uhr  
ByteFM  
BTTB - Back To The Basics
 D J Trace - Zone .jpg
Ganz viel neue Bassmusik, u.a. von der Compilation "Gradients Vol. 2", die Fracture auf seinem Label Astrophonica veröffentlicht hat. Außerdem hat er selbst auch gleich noch eine eigene Maxi auf Exit rausgebracht - und der Kopf des Exit-Labels dBridge hat ein Album in der Pipeline. Davor, dazwischen und danach gibt es noch mehr Bassmusik u.a. von DJ Trace und Breakage, die beide schon etliche Jahre dabei sind. Und auch das Leipziger Label Defrostatica ist wieder mal vertreten.



Tracklisting:
Tim Parker - "Warped Wing" (20/20 LDN 2018)
Groves - "Hennessy Brown" (Astrophonica 2018)
Outrage - "Knock Knock" (Funback 2018)
Breakage - "Tape Bubbler Spesh" (Index 2018)
dBridge + Lewis James + Kid Drama - "Wijn Zijn" (Exit 2018)
Commix - "The Divide" (Metalheadz 2018)
dBridge - "Nachtlus" (Exit 2018)
Ms. Banks - "Clap" (Mixtape 2018)
Fracture - "Soundboy Get Nervous" (Exit 2018)
DJ Trace - "Aggy" (DSCI4 2018)
Detroit's Filthiest - "Secret Sauce" (Defrostatica 2018)
DJ Trace - "Dibby" (DSCI4 2018)
Pardison Fontaine + Cardi B - "Backin It Up" (Warner 2018)
Brusten + Dyl - "Stuck On You" (Context Audio 2018)
Danny Wheeler - "Jungle Dub Plate" (W10 2018)
Sully - "Qualia" (Astrophonica 2018)
Bungle - "Countdown" (31 2018)

 Do, 22.11.2018  
 21-22 Uhr  
ByteFM  
BTTB - Back To The Basics
 Kenoa - K A N S O 0 0 1 .jpg
Die Spex nennt ihn in ihrer vorletzten Ausgabe den Brexit-Banditen und den spannendsten Rapper Englands, aber bei ByteFM wurde er bisher so gut wie gar nicht gespielt. Das muss sich ändern, und so verdoppeln wir heute mal die Anzahl seiner Einsätze auf dieser Welle. Gemeint ist natürlich slowthai aus Northampton.

Der Engländer und Wahl-Berliner Scuba hat mit Sub:stance Mitte 2008 eine erfolgreiche Party im Berghain gestartet, die genau nach fünf Jahren wieder eingestellt wurde. Nun veröffentlicht er bisher unveröffentlichte Songs aus diesen fünf Jahren.

Außerdem ganz viel #bass, ein klein wenig #wave und überraschend viele gerade Beats - nennen wir es einfach mal #electro.



Tracklisting:
Scuba - "Karakter" (Hotflush 2018)
Alter Echo + E3 + Ishan Sound + Rider Shafique - "Ah Mi Guide" (Scrub A Dub 2018)
Zha - "Uncomfortable" (Naan 2018)
Sorsari - "The Great Construct (Deadcrow Remix)" (Vibe.Digital 2018)
Slowthai - "Polaroid" (Slowthai 2018)
Slowthai - "GTFOMF" (Slowthai 2018)
A$AP Rocky - "Distorted Records" (RCA 2018)
Peverelist - "Bluez (Classic Mix)" (Punch Drunk 2018)
Slowthai - "Drug Dealer" (Slowthai 2018)
LD + Do Road + K Trap + R6 - "Never Been Safe" (Trakstr 2018)
Kenoa - "All I Need" (Kanso 2018)
Simo Cell - "Stop The Killing" (Tectonic 2017)
Ms. Banks - "Bangs" (Mixtape 2018)
Slowthai - "Stress" (Slowthai 2018)
ES-Q - "Casting Patterns" (Parallax Unknown 2018)
Peach - "Silky" (Intergraded 2018)
Doctor Jeep + Fixate - "Dorado" (Bun The Grid 2018)

 Sa, 24.11.2018  
 02-03 Uhr  
NDR  
BTTB - Back To The Basics
 Blondie - Auto American .jpg
Durch die Nacht begleiten uns heute ganz viele verschiedene Genres. Gleich zu Beginn gibt es drei Songs aus der jeweils ersten LP der Labels On-U Sound, Future Gods und Grand Central. Danach gibt es einen kurzen Abstecher in die 90er und schließlich ganz viel aktuelle Musik, z.B. ein etwas kitschiger aber wunderschöner Remix, den Mungo's HiFi auf ihrer Compilation "Puffer's Choice Vol. II" veröffentlicht haben. Zum Schluss tanzen wir zurück in die 80er - damals hat das FRONT den House-Sound von Hamburg und Deutschland maßgeblich mitgeprägt. Dieser Sound ist nun in Form von zwei Compilations mit dem Titel "Running Back To FRONT" nachhörbar und hilft uns "Through The Night".

Tracklisting:
The New Age Steppers - "Fade Away" (On-U Sound 1981)
She Keeps Bees - "Owl" (Future Gods 2014)
Andy Votel - "Spooky Driver" (Grand Central 1996)
Portishead - "Wandering Star" (Go! Discs 1994)
DJ Shadow - "Midnight In A Perfect World (Gab Mix)" (Mo' Wax 1996)
Commodo - "Yuliya" (Black Acre 2018)
Buddy + A$AP Ferg - "Black" (RCA 2018)
Nem - "Purest Force (Mungo's HiFi Remix)" (Scotch Bonnet 2018)
Malleus - "She Saw The Whole Thing (Fill Spectre Remix)" (Gourmet Beats 2018)
Neotropic - "Wreckage Of Dreams" (Slowcraft 2018)
Robot Koch - "All In Your Mind" (Trees & Cyborgs 2018)
Nor Elle - "Key To The City" (Mole 2001)
Blue Modérne - "Through The Night (Dub Mix 1)" (Roll 1986)
Blondie - "Rapture" (Chrysalis 1980)

 Do, 29.11.2018  
 21-22 Uhr  
ByteFM  
BTTB - Back To The Basics
 Smith Mighty - Ashley Road Sessions .jpg
Neben der in der vergangenen Woche bereits vorgestellten CD mit eigenen Tunes hat Scuba in Erinnerung an seine vor 5 Jahren eingestellte Clubnacht SUB:stance auch eine zweite Platte veröffentlicht, auf der man teilweise noch unveröffentlichte Dubstep-Klassiker aus den Jahren ab 2006 findet. Viele davon kennt ihr als Stammhörer, aber es lohnt sehr, da nochmal reinzuhören.

Release-Offensive von TMSV aus Utrecht: Neben einer eigenen EP hat er nicht nur einen Tune zur neuesten Crucial-Mini-Compilation beigesteuert, sondern auch noch einen Remix für das kleine, sehr feine Mailänder Label Beat Machine produziert.

Auch von Urgesteinen Smith & Mighty gibt es neues altes, und zwar ein paar vermutlich noch unveröffentlichte Sessions aus dem Ashley Road Studio, in dem sie von 1988-1994 gewerkelt haben. Das war die Zeit, in der sie u.a. die erste Single von Massive Attack produziert haben. Pinch ist sehr gut mit den beiden befreundet, und nachdem sie ihn sehr früh unterstützt haben, u.a. indem sie als More Rockers auf seinen erste Clubveranstaltungen SubLoaded aufgelegt haben (und so auch die alten DnB-Heads auf Dubstep-Parties gelockt haben), gibt er nun den Support zurück und veröffentlicht ein ganzes Album mit diesen alten Tunes, die erstaunlich gut auch in Dubstep-Sets passen.



Tracklisting:
Mala - "Stand Against War" (DMZ 2012)
Search & Destroy - "Wavescape (Vex'd Remix)" (Pitch Black 2006)
Causa - "Are We" (Crucial 2018)
TMSV - "Zoned Out" (White Peach 2018)
TMSV + Van Dam - "Qanun Fodder" (Crucial 2018)
Sleeper - "Ginger Root" (Crucial 2018)
LSN - "Join Em" (Artikal 2018)
Scuba - "Eject" (Hotflush 2018)
LSN - "Systematic (ft Warrior Queen)" (Artikal 2018)
Ancient Lights - "Crash Landing (ft Flowdan)" (Pussy Foot 2018)
Toasty - "Skinny" (Destructive 2006)
Mani Festo - "All Potential Badboy (TMSV Remix)" (Beat Machine 2018)
Smith & Mighty - "Latent Energy" (Tectonic 2018)
Kai Li - "Acid Victim" (Encrypted Audio 2017)
Search & Destroy - "Blue Mantra" (Destructive 2009)
Komoa - "Grin" (Indigo Movement 2018)
King Kutlass - "Trouble Dub" (Western Lore 2018)
Matty G - "The 808 Bass" (Argon 2008)

 Fr, 30.11.2018  
 23-08 Uhr  
Party  
Party: TiefFrequenzFestival 2018 in Darmstadt.

TiefFrequenzFestival 2018 in Darmstadt!

TiefFrequenzFestival 2018 in Darmstadt.
Bass-Crews aus ganz Deutschland treffen aufeinander.

Nach Berlin, Hamburg & Leipzig trifft sich ein attraktiver Querschnitt an Protagonistinnen und Protagonisten der Deutschen Bassmusikszene erstmals weiter südlich – in Darmstadt.

Das Tief Frequenz Festival hat sich als Ziel gesetzt, einmal im Jahr an wechselnden Orten die aktuelle Deutsche Bassmusik zu repräsentieren und insbesondere Zeit und Platz zum Netzwerken zu bieten. So wird es neben der Musik auch die Möglichkeit geben, an einem Production Workshop teilzunehmen. Ein Höhepunkt dieses Ansatzes wird sicher der »Noise Test« Floor sein, auf dem nur Producer ihre eigenen Tracks vorstellen.

Die anderen Floors repräsentieren jeweils Dubstep, Drum & Bass und die Soundsystem-Kultur.

FREITAG 30. NOV

DUBSTEP FLOOR:
WobWob: The Next, The Vinylizer, Doc Bader, MC Urbano [HH]
Basswerkstatt: Ras, Demint, Seahorse [M]
Royal Beat Club: Penelope [D]
Heavy Rotation: Grinsta, Provider, WavWavWav [D]
Sublab: Jersch2000, Headlock [LU]
Dubtribu: Kurt Roc Skee, Matieu [KL]
Chrome!: Capta, Straight Garbage [DA]

NOISE TEST FLOOR:
Kabuki (New Forms) [FFM]
Kit Curse (Break It Down) [M]
dreadmaul (Boundless Beatz) [MZ]
Surreal (Celsius Rec.) [FFM]
Inmachineswetrust [FFM]
Audiovsn Crew [DA]

SAMSTAG 01. DEZ

DRUM N BASS FLOOR:
Boundless Beatz: Dubbalot [L]
Presto: Pasch, D-Licious [FFM]
Spaicha Syndikat: Deft, Bionic [AB]
Pussy Jungle: Stevcos [DA]
Beat Stay Love: Scaletta, O7T [DA]
Chrome!: Flexomat [HU]
Hosts:
MC Sinista (Phaze Club) [MA]
Mantiz (Presto) [FFM]
MC DubLN (Pussy Jungle, IMC) [DA]

SOUNDSYSTEM FLOOR:
Mystikal Obsession Soundsystem [A]
Soukah (Rarefied) [A]
Saiman (Impulse) [B]
Shu (Subaltern Rec.) [B]
Wicked Waldi (Return to Space) [K]
Pupa Vinylist (Rebelion Sound) [DA]
Einzman (Chrome!) [DA]

Fast 50 Artists an zwei Abenden: Das klingt nach einem sehr basslastigen und abwechslungsreichen Wochenende in den neuen heiligen Hallen des 806qm


« 10/2018 «   » 12/2018 »